Sie sind hier:Website»»Ganztagsschule

Die Maximin-Schule Bitburg ist Ganztagsschule

Nach einigen vergeblichen Anläufen hat es endlich geklappt. Die Maximin-Schule Bitburg ist seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 Ganztagsschule in Angebotsform. Damit ist die Maximin-Schule eine der letzten Förderschulen im Aufsichtsbereich der ADD Trier, die den Ganztagsbetrieb im Förderschwerpunkt Lernen aufnimmt. Bereits seit 2006 wird der Förderschwerpunkt Sprache an der Maximin-Schule im Ganztagsbetrieb unterrichtet.

Am 16 August startete die Maximin-Schule mit 56 Anmeldungen im Fördescherpunkt Lernen, was einem Anteil von knapp 50% entspricht. Das Konzept der Ganztagsschule sieht eine vertiefende Schwerpunktsetzung im Bereich der Berufsvorbereitung, der Erziehung zur Selbständigkeit und der Integration der Förderschüler in das gesellschaftliche Leben vor. Dazu werden Vereine und Institutionen aus Bitburg und Umgebung in die Schule mit eingebunden. In diesem Zusammenhang steht auch die Einführung eines verpflichtenden Nachmittags für alle Schüler der Oberstufenklassen, um auch die Halbtagsschüler in einen berufsvorbereitenden Arbeitsrhythmus einzubinden. Weitere Schwerpunkte werden die Förderung der Kulturtechniken, der Sprache Englisch sowie Angebote im rhythmisch-musischen Bereich sein. Abgerundet wird das neue Angebot durch abgestimmte Freizeitangebote unter dem Aspekt der Teilhabe. Besonderen Wert legt die Schule auf eine Hausaufgabenbetreuung, durch Lehrer und Pädagogische Fachkräfte der Schule, so dass die Schüler eine individuell abgestimmte und optimale Förderung erhalten. Auch Halbtagsschüler können unter bestimmten Voraussetzungen von den angebotenen Lernzeiten profitieren.

Der Schulträger, der Eifelkreis Bitburg-Prüm, hat zur Realisierung und Unterstützung des pädagogischen Konzepts der Maximin-Schule einiges an baulichen Maßnahmen durchgeführt. So wird durch bauliche Veränderungen ein Schülercafé eingerichtet. Hier können die Schüler, zunächst unter Anleitung, alle Arbeitsabläufe eines Cafés selbst erarbeiten und durchführen. Auch die Einrichtung eines Schüler-Ruheraumes sowie die Umgestaltung des Schulhofes für eine kindgerechte, ganztägige Schule wurden im Herbst 2010 vom Schulträger umgesetzt.

Die neuen Unterrichtszeiten seit August 2010 werden in beiden Förderschwerpunkten angeglichen. Der Unterricht findet dann von 8:00 Uhr bis 15:40 Uhr statt. 

Unser genaues Konzept, die Nachmittagsangebote und die Unterrichtszeiten können Sie in den nebenstehendenen Unterpunkten entnehmen.